Registeranmeldung des Vereins erfolgt

Am heutigen Mittwoch der Karwoche wurde bei einem Bochumer Notar durch die Vorstandsmitglieder des Vereins für Brauchtumsfeuer die Anmeldung für das Melderegister vorgenommen. Nach dem Notartermin und der Meldung ans Register wird für die nächsten Tage Post vom Register erwartet. Dann kann sich der Verein endlich „e.V.“ nennen.

Dieser Schritt zum „eingetragenen Verein“ ist für den Verein zur Förderung des Brauchtumsfeuers sehr wichtig. Für die Zeit nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen werden weitere Diskussionen um den Erhalt der Brauchtumsfeuer erwartet. Eine Vorlage mit einem Verbot der Osterfeuer für Privatpersonen und auf Grundstücken kleiner als 50m x 50m war durch die Verwaltung der Stadt Bochum zurückgezogen worden, um sie nochmal vorort zu beraten. Offenbar hatte auch die örtliche SPD kalte Füße bekommen, ein derartiges Verbot vor der Landtagswahl umzusetzen.

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

WordPress Themes

%d Bloggern gefällt das: